Hedwig Hintze-Gesellschaft
für historische Forschung und Bildung Bremen e.V.
und Hedwig Hintze-Institut Bremen

Willkommen auf unserer Website! Hier finden Sie Informationen über unseren wissenschaftlichen Verein, die Tätigkeit des Hedwig Hintze-Instituts und aktuelle Projekte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die angegebenen Kontaktdaten

Aktuelles

Eva Schöck-Quinteros mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Die Bremer Historikerin Dr. Eva Schöck-Quinteros hat jetzt das Bundesverdienstkreuz am Bande aus der Hand des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier erhalten. Die Auszeichnung gilt ihrem Engagement in der historisch-politischen Bildung mit dem erfolgreichen Projekt „Aus den Akten auf die Bühne".

Gemeinsam mit der renommierten „bremer shakespeare company“ (bsc) und ihren Studierenden im Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bremen bringt Eva Schöck-Quinteros Akten zum Sprechen. 2007 hatte die engagierte Wissenschaftlerin diese Idee. Das Lehr-, Forschungs- und Kooperationsprojekt „Aus den Akten auf die Bühne“ wurde rasch zum Erfolg. Peter Lüchinger, Schauspieler der bsc, erarbeitet die szenischen Lesungen aus dem umfangreichen Material, das Studierende beim forschenden Lernen in Archiven aufspüren.

Die Aufführungen füllen Säle und sind besonders bei Bremerinnen und Bremern wegen ihres Lokalkolorits und der elektrisierenden Wirkung dokumentierter Geschichte beliebt. Mittlerweile wurden in diesem bundesweit einzigartigen Projekt 14 szenische Lesungen realisiert.

[Bericht aus dem "Weserkurier"]

Eine neue szenische Lesung des Projekts "Aus den Akten auf die Bühne"
im Theater am Leibnizplatz

"Keine Zuflucht. Nirgends"
Die Konferenz von Evian und die Fahrt der St. Louis 1938/39

Ausführlichere Information unter der Rubrik "Projekte/ Veranstaltungen"

Kunsthistorischer Vortrag von Elisabeth Dickmann
Meister der Renaissance: Leonardo - Michelangelo - Raffael
Sonntag, 27. Oktober 2019, 17 Uhr, Rudolf Steiner Haus Bremen

Einen ausführlichen Hinweis finden Sie unter der Rubrik "Projekte/Veranstaltungen"

Die Hedwig Hintze-Gesellschaft für historische Forschung und Bildung unter dem Vorsitz von Dr. Eva Schöck-Quinteros, Univ. Bremen pflegt seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation mit der Shakespeare Company Bremen im Projekt "Sprechende Akten". Der Schwerpunkt liegt bei der Vermittlung von historischen Themen von bremischer und überregionaler Bedeutung sowie in einer neuen Form von Geschichtsforschung und deren Präsentation unter Mitarbeit zahlreicher Studierender.
Nähere Informationen in unserer Rubrik "Projekte/Veranstaltungen"

Nachwuchsförderung auch neben diesem Projekt sowie Öffentlichkeitsarbeit, Projektplanung, Veranstaltungen und Veröffentlichungen gehören regelmäßig in unser Programm.

Zur Mitgliederversammlung wird jeweils schriftlich eingeladen